KURSBESCHREIBUNG → Kombikurs

Für Anfänger und Fortgeschrittene: Die eierlegende Wollmilchsau! Im 12-wöchigen Töpferkurs werden die klassischen Aufbautechniken, das Töpfern auf der Drehscheibe und das Bemalen der eigenen Keramiken vermittelt: 4 x Drehen auf der Schreibe / 4 x  klassische Aufbautechniken / 4 x Bemalen.

Mit den verschiedenen Techniken lassen sich schnell kleine und große Projekte umsetzen, wie Schalen, Becher, Tassen, Vasen, Kannen usw.. Fortgeschrittene feilen Ihre Fähigkeiten aus und setzten mehr und mehr eigene Projekte um. Dabei werden alle Teilnehmer_innen individuell unterstützt. Wer Lust hat probiert sich im freien Modellieren, experimentiert mit verschiedenen Dekorationstechniken, oder bearbeitet die gedrehten Tonteile weiter. In diesem Kurs sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Der Kurs ist außerdem ideal, um herauszufinden, welche der Töpfertechniken die richtige für die eigenen Projekte ist und um viele Techniken miteinander zu kombinieren.

Grundsätzlich gilt bei uns, dass alles, was innerhalb der wöchentlichen Kurszeit gemacht wird inklusive ist, was außerhalb des Kurses bearbeitet wird, ist nicht enthalten.

Bemalt werden können die Keramiken auch außerhalb des Kurses während der üblichen Öffnungszeiten: Farben und Glasurbrand werden dann pro Stück nach Gewicht berechnet und sind somit nicht in der Kursgebühr enthalten.

Der Kurs ist auf 6 Teilnehmer_innen beschränkt.

Wir empfehlen alte Kleidung anzuziehen. Alle Materialien und Farben sind auswaschbar.